Parkett oder Laminat – Vorteile und Nachteile

Sie wollen mit einem neuen Fußboden frischen Wind in Ihr Zuhause bringen und stehen vor der Entscheidung Parkett oder Laminat? Dann sind wir genau der richtige Ansprechpartner für Sie beim Renovieren. Für beide Varianten eines modernen Fußbodens gibt es gute Argumente dafür und dagegen. Wir helfen Ihnen kompetent und mit professioneller Erfahrung bei Ihrer Entscheidung für Parkett oder Laminatboden. Ob Sie sich für hochwertigen Parkettboden in Ihrem Zuhause oder ebenso hochwertigen Laminatboden entscheiden, Ihr Parkettverleger aus Köln hat für Sie die richtige Lösung!

Beim Parkett oder Laminat Preis, ist die Wahl eines Laminatbodens beim Kauf zunächst einmal die kostengünstigere Lösung. Allerdings ist ein Parkettboden auf Dauer gesehen sehr langlebig, lässt sich mehrfach abschleifen und über Jahrzehnte nutzen. Das gleicht den etwas höheren Anschaffungspreis gegenüber Laminat mittelfristig wieder aus. Letztendlich ist daher die Kostenfrage bei beiden Böden eine Rechenaufgabe. Wir bieten Ihnen zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis neben hochwertigen Parkettböden ebenso hochwertige Laminatböden in verschiedenen Nutzungsklassen, Dekoren und Holzvarianten. Junges Wohnen mit einem unkomplizierten und hochwertigen Laminatboden liegt ebenso im Trend wie klassischer und besonders dauerhafter Parkettboden in Echtholz.

Die Entscheidung Parkett oder Laminat bei einer Fußbodenheizung ist verknüpft mit baulichen Gegebenheiten, der Art der Verlegung und dem Wärmebedarf ab. Das hängt mit der jeweils unterschiedlichen Dicke und Wärmeduchlässigkeit der beiden Fußbodenbeläge zusammen. Parkettboden ist doppelt so dick wie ein Laminatboden und isoliert Wärme sehr stark. Die Heißwassertemperatur für die Fußbodenheizung muss demnach etwas höher sein als bei einem Laminatboden, um eine ideale Raumtemperatur zu erreichen. Beim Renovieren ist ein für Fußbodenheizungen geeigneter Parkettboden fachgerecht fest zu verkleben, um das Optimum an Wärmeabgabe zu erreichen. Laminatböden sind besonders wärmeduchlässig und somit ideal für eine energieeffiziente Fußbodenheizung. Schwimmendes Laminat verlegen erreicht eine optimale Wärmeabgabe der Heizung über den Fußboden. Letztendlich halten sich die Argumente für Laminatboden oder Parkettboden hier die Waage. Die Entscheidung hängt nicht zuletzt vom persönlichen Wohnstil ab.

Parkett oder Laminat in der Küche ist eine Entscheidung, die leicht zu Gunsten von Laminatböden ausgeht. Parkettboden ist von der Beschaffenheit her empfindlicher und weicher als Laminatboden und ist mit mehr Aufwand und Sorgfalt zu pflegen als ein speziell für den Küchenbereich geeigneter Laminatboden der entsprechenden Nutzungsklasse. Moderner Laminatboden ist bei technisch ausgereifter Qualität und entsprechend hoher Nutzungsklasse als Bodenbelag in der Küche überhaupt kein Problem mehr und zudem unempfindlich gegenüber Wasser, Dampf und starker Verschmutzung. Wer allerdings den rustikalen Charme von Parkettböden in der Küche liebt und sie eher selten und sparsam nutzt, kann bedenkenlos auch in der Küche einen entsprechend versiegelten Parkettboden verlegen. Beschädigte Stellen lassen sich bei Parkettboden besonders unkompliziert abschleifen und nachbearbeiten, daher lässt sich auch in einer Küche Parkett verlegen.

Ob Parkett oder Laminat mit Kleinkindern im Haushalt die praktischere Lösung ist, lässt sich nach Abwägen aller Argument am ehesten mit einem Pro für einen robusten Laminatboden entscheiden. Kleinkinder gehen mit Fußböden unbekümmert um, rutschen mit Spielzeug über den Boden oder machen Schrammen hinein. Über den Boden sausende Spielzeuge machen einem strapazierfähigen Laminatboden ebenso wenig aus wie verschütteter Kakao oder Saft. Allerdings ist Parkettboden insgesamt wärmer als Laminatboden, vor allem, wenn die Kleinen viel auf dem Boden spielen. Häufig strapazierte Stellen lassen sich mit einem Spielteppich versehen, der auch schön warm beim Rutschen und Krabbeln hält. Letztendlich ist es eine Entscheidung, wieviel in die Pflege des Bodens investiert wird, welcher bei Kleinkindern der geeignete ist. In jedem Fall bieten wir Ihnen Parkett oder Laminat Qualität für höchste Ansprüche an, die Sie beide auch im Kinderzimmer verlegen lassen können.

Parkett oder Laminat im Keller werden vor allem gerne verlegt, wenn im Kellerbereich ein Büro oder ein gemütlicher Partykeller einzurichten ist. Parkettboden im Keller ist echter Luxus und Laminatboden etwas leichter zu reinigen. Prinzipiell spricht allerdings nichts gegen die Verlegung von Parkettboden auch im Kellerraum, etwa in einer stilvollen Kellerbar oder wenn das Home Office im Keller besonders gediegen aussehen soll. Bei Parkett oder Laminat den Unterschied zu berücksichtigen, ist bei der Verlegung im Keller auch eine Frage des Geschmacks und des Verwendungszwecks.

Ob gesamter Wohnbereich oder Kinderzimmer, Küche und Keller oder Bodenheizung bei Parkett oder Laminat, wir beraten Sie kompetent und fair und besprechen mit Ihnen jedes Für und Wider. Rufen Sie an und vereinbaren Sie mit uns einen Termin für Parkett Verlegen in Köln oder einen hochwertigen Laminatboden. Schauen Sie sich gerne unverbindlich unsere Ausstellung in Köln über Parkett Verlegemuster an. Wir freuen uns auf Sie!